DATENSCHUTZERKLÄRUNG

DATENSCHUTZ
ERKLÄRUNG

Diese Datenschutzerklärung erklärt unseren Umgang, einschließlich Ihrer Auswahlmöglichkeiten, in Bezug auf die Erhebung, Verwendung und Offenlegung von bestimmten Informationen, einschließlich Ihrer personenbezogenen Daten, durch die eyeLearn GmbH.

Kontakt

Im Falle allgemeiner Fragen zu Ihrem Konto bzw. Möglichkeiten der Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst besuchen Sie bitte unsere Kontaktseite https://www.eyelearn.at/kontakt/. Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung oder unserer Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten, Cookies oder ähnlichen Technologien kontaktieren Sie bitte unsere Datenschutzstelle per E-Mail an support [@] eyelearn.at.

Erheben von Informationen

Wir erhalten und speichern Informationen über Sie. Wir erheben Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen. Dazu gehören:

Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Adresse, Zahlungsart und Telefonnummer. In manchen Fällen erfassen wir die behördliche Identifikationsnummer zu Zwecken der Rechnungsstellung und der Einhaltung von Steuerrichtlinien. Wir erfassen diese Informationen auf unterschiedliche Arten, so z. B., wenn Sie Ihre Daten beim Verwenden des eyeLearn-Dienstes eingeben, mit unserem Support interagieren oder an Umfragen oder Marketing-Aktionen teilnehmen.

Wir erheben Informationen, wenn Sie Bewertungen abgeben, Einstellungen festlegen oder Favoriten speichern (einschließlich Einstellungen im Abschnitt „Mein Konto“ auf unserer Webseite), oder sonstige Informationen über unseren Dienst oder anderweitig an uns übermitteln.

Wir erfassen Informationen in Bezug auf Sie und Ihre Nutzung unseres Dienstes, Ihre Interaktionen mit uns oder unserer Werbung sowie Informationen in Zusammenhang mit Ihrem Computer oder anderen Geräten, die verwendet werden, um auf unseren Dienst zuzugreifen (wie Smart-TVs, Spielekonsolen, Mobilgeräte oder sonstige Streaming-Geräte). Diese Informationen beinhalten Ihre eyeLearn-Aktivität (Ihren Verlauf und Suchanfragen), Ihre Interaktionen mit eyeLearn über E-Mail und Textnachrichten sowie mit unseren Mitteilungen über Online-Kommunikationskanäle. Ebenfalls erfassen wir Einzelheiten zu Ihren Interaktionen mit unserem Support-Dienst, wie z. B. Datum, Zeit und Grund für die Kontaktaufnahme, Protokolle von E-Mail Konversationen und, wenn Sie uns anderweitig kontaktieren.

Wir erfassen Informationen, die mit Cookies, Web-Beacons und anderen Technologien erhoben werden, einschließlich Werbedaten (etwa Informationen über die Verfügbarkeit und Anzeige von Werbeanzeigen, die zugehörige URL, sowie Datum und Uhrzeit der Seitenaufrufe). (Beachten Sie unseren Abschnitt „Cookies und Internetwerbung“ für weitere Informationen.)

Wir erfassen auch Informationen aus anderen Quellen. Diese Daten werden gemäß den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Praktiken und von zusätzlichen Beschränkungen, die von der Datenquelle auferlegt werden, geschützt. Diese Quellen verändern sich im Lauf der Zeit, können aber die folgenden umfassen.

  • Dienstanbieter, mit deren Hilfe wir eine Region aufgrund Ihrer IP-Adresse bestimmen, um unseren Service anzupassen, sowie für weitere Verwendungen in Übereinstimmung mit der Datenschutzerklärung.
  • Zahlungsanbieter, die uns basierend auf deren Beziehung zu Ihnen, Zahlungsangaben bzw. Angaben zu diesbezüglichen Änderungen bereitstellen.
  • Online- und Offline-Datenanbieter, von denen wir demografische, interessenbasierte und online-werbebezogene Daten erhalten.
  • Öffentlich verfügbare Quellen wie etwa frei zugängliche behördliche Datenbanken.

Verwendung von Informationen

Wir verwenden Informationen, um unsere Dienste und Marketing-Aktivitäten zu analysieren, zu verwalten, zu verbessern und zu personalisieren, um Ihre Registrierung, Ihre Bestellungen und Ihre Zahlungen zu bearbeiten und mit Ihnen über diese und andere Themen zu kommunizieren. So werden die Informationen für die folgenden Zwecke eingesetzt.

Zur Bestimmung Ihres ungefähren geografischen Aufenthaltsorts, das Anbieten von lokalisierten Inhalten, die Bestimmung Ihres Internetdienstanbieters, und damit wir schnell und effizient auf Ihre Anfragen und Wünsche eingehen können.

Weiters für die Koordinierung mit Partnern, basierend auf deren Beziehung zu Ihnen, um unseren Mitgliedern den eyeLearn-Dienst bzw. Nichtmitgliedern Informationen zur Verfügbarkeit des eyeLearn-Dienstes bereitzustellen.

Ebenfalls um potenziell verbotene oder illegale Aktivitäten, einschließlich Betrug, vorzubeugen bzw. diese feststellen und untersuchen zu können und unsere Nutzungsbedingungen durchzusetzen (wie die Feststellung der Berechtigung für einen kostenlosen Probezeitraum).

Auch um unser Publikum zu analysieren und zu verstehen, um unseren Dienst (einschließlich der Benutzung der Benutzeroberfläche) zu verbessern und um die Auswahl der Inhalte und die Darstellung zu optimieren.

Weiters um mit Ihnen hinsichtlich unseres Dienstes zu kommunizieren, sodass wir Ihnen Nachrichten über eyeLearn, Details zu neuen Funktionen und auf eyeLearn verfügbaren Inhalten, besonders eyeLearn-Angebote, Ankündigungen zu Werbeaktionen und Kundenumfragen schicken können, und um Ihnen bei nutzungsbezogenen Anfragen behilflich zu sein, etwa bei Anfragen zur Rücksetzung eines Passworts. Diese Kommunikationen können über verschiedene Methoden erfolgen, zum Beispiel per E-Mail, SMS, über Online-Kommunikationskanäle. Bitte beachten Sie den Abschnitt „Ihre Auswahlmöglichkeiten“ dieser Datenschutzerklärung, um zu erfahren, wie Sie Ihre Kommunikationseinstellungen festlegen oder ändern können. Die rechtliche Grundlage, auf der wir in dieser Datenschutzerklärung beschriebene personenbezogene Daten erfassen und verwenden, hängt von den betroffenen personenbezogenen Daten und dem speziellen Kontext, in dem wir diese erfassen und verwenden, ab. Normalerweise werden wir personenbezogene Daten von Ihnen erfassen, wenn wir diese benötigen, um einen Vertrag mit Ihnen zu erfüllen (zum Beispiel, um Ihnen unseren Dienst anzubieten), wenn die Verarbeitung in unserem legitimen Interesse begründet ist und nicht von Ihren Datenschutzinteressen oder Grundrechten und Grundfreiheiten aufgehoben wird (zum Beispiel, unsere Direktmarketingaktivitäten gemäß Ihren Präferenzen) oder wenn uns Ihre Einwilligung für diese Aktivitäten vorliegt (zum Beispiel, wenn Sie an bestimmten Kunden-Aktivitäten wie speziellen Umfragen oder Fokusgruppe teilnehmen). In manchen Fällen haben wir eventuell auch eine rechtliche Verpflichtung, personenbezogene Daten von Ihnen zu erheben, oder benötigen wir möglicherweise die personenbezogenen Daten, um Ihre wichtigsten Interessen oder die einer anderen Person zu schützen (zum Beispiel, um Zahlungsbetrug vorzubeugen oder Ihre Identität zu bestätigen). Bei Fragen zu unserer Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten (einschließlich rechtlicher Grundlagen und Übertragungsmethoden, auf die wir uns verlassen), Cookies oder ähnlichen Technologien kontaktieren Sie bitte unsere Datenschutzstelle per E-Mail an support@eyelearn.at.

Offenlegung von Informationen

Wir legen Ihre Informationen zu bestimmten Zwecken und gegenüber Dritten offen, wie unten beschrieben.

Gegenüber Dienstanbieter:

Wir verwenden andere Unternehmen, Erfüllungsgehilfen oder Auftragnehmer („Dienstanbieter“), um Dienste in unserem Namen zu erbringen oder uns dabei zu helfen, Ihnen unsere Dienste zur Verfügung zu stellen. Wir beauftragen Dienstanbieter zum Beispiel, um Marketing, Werbung, Kommunikation, Infrastruktur und IT-Dienste zur Verfügung zu stellen, um unseren Dienst zu personalisieren und zu optimieren, um Kreditkarten-Transaktionen oder andere Zahlungsarten zu bearbeiten, um Schulden einzutreiben, um Daten zu analysieren und zu verbessern (einschließlich Daten über die Interaktion unserer Nutzer mit unseren Diensten) sowie um Kundenumfragen zu verarbeiten und zu verwalten. Während der Bereitstellung solcher Dienste haben diese Dienstanbieter unter Umständen Zugang zu Ihren personenbezogenen oder anderen Daten. Wir autorisieren sie nicht zur Verwendung oder Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten, außer im Zusammenhang mit der Bereitstellung ihrer Dienste.

Gegenüber Partner:

Wie oben beschrieben, haben Sie möglicherweise eine Beziehung zu einem oder mehreren unserer Partner. In diesen Fällen können wir bestimmte Informationen zu Koordinierungszwecken mit diesen teilen, um unseren Mitgliedern den eyeLearn-Dienst bzw. Nichtmitgliedern Informationen zur Verfügbarkeit des eyeLearn-Dienstes bereitzustellen. Je nachdem, welche Partner-Dienstleistungen Sie nutzen, können wir folgende Informationen teilen.

Um unsere Partner dabei zu unterstützen, die Zahlung für den eyeLearn-Dienst zur Weiterleitung an uns einzuziehen. Weiters damit Ihnen Inhalte und verfügbare Funktionen des eyeLearn-Dienstes über die Partner-Benutzeroberfläche empfohlen werden können.

Werbeaktionen

Wir können gemeinsam mit anderen Werbeaktionen oder Programme anbieten, die für Ihre Teilnahme voraussetzen, dass Ihre Informationen an Dritte weitergegeben werden. Bei der Durchführung solcher Werbeaktionen können wir in diesem Zusammenhang Ihren Namen und weitere Informationen weitergeben. Bitte beachten Sie, dass diese Drittanbieter für ihre eigenen Datenschutzpraktiken verantwortlich sind.

Schutz von eyeLearn und anderen

eyeLearn und seine Dienstanbieter können Ihre personenbezogenen oder anderen Daten offenlegen oder anderweitig nutzen, wenn wir oder die Dienstanbieter Grund zur Annahme haben, dass eine Offenlegung notwendig ist, um (a) anwendbarem Recht, Vorschriften, rechtlichen Prozessen oder Anfragen von Behörden Folge zu leisten, (b) die anwendbaren Nutzungsbedingungen durchzusetzen, einschließlich von Untersuchungen zu potenziellen Verletzungen derselben, (c) um illegale oder vermeintlich illegale Aktivitäten (einschließlich Zahlungsbetrug), Sicherheits- oder technische Probleme aufzudecken bzw. diesen vorzubeugen oder anderweitig anzugehen oder (d) vor der Verletzung der Rechte, des Eigentums oder der Sicherheit von eyeLearn, seinen Benutzern oder der Öffentlichkeit zu schützen, wie vom Gesetz vorgeschrieben oder gestattet.

Geschäftliche Übertragungen

Wir werden Informationen einschließlich personenbezogener Daten im Zusammenhang mit einer Reorganisation, Umstrukturierung, Fusion, einem Verkauf oder einer anderen Art von Übertragung von Vermögenswerten übermitteln, unter der Bedingung, dass der Empfänger zustimmt, Ihre personenbezogenen Daten auf eine Art und Weise zu beachten, welche mit unserer Datenschutzerklärung in Einklang steht. Wann immer wir im Rahmen der Weitergabe von Informationen personenbezogene Daten an Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums oder in andere Regionen mit umfassenden Datenschutzgesetzen übermitteln, werden wir sicherstellen, dass die Informationen in Einklang mit dieser Datenschutzerklärung und gemäß den anwendbaren Datenschutzgesetzen übermittelt werden.

Sie können sich außerdem dafür entscheiden, Ihre Informationen auf folgende Arten offenzulegen:

Social Plugins und ähnliche Methoden ermöglichen es Ihnen, Informationen weiterzugeben. Social Plugins und soziale Apps werden von den sozialen Netzwerken selbst betrieben und unterliegen deren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen.

Ihre Daten und Rechte

Sie können auf Verlangen Ihre personenbezogenen Daten einsehen oder nicht mehr aktuelle oder inkorrekte personenbezogene Daten, welche wir über Sie haben, berichtigen.

Am einfachsten können Sie dies tun, indem Sie den Bereich „Mein Konto“ unserer Website besuchen. Dort können Sie ein breites Spektrum an Informationen über Ihr Konto aufrufen und aktualisieren, u. a. Ihre Kontaktinformationen, Ihre eyeLearn-Zahlungsinformationen und verschiedene zugehörige Informationen über Ihr Konto. Sie müssen eingeloggt sein, um auf den Abschnitt „Mein Konto“ zuzugreifen. Sie können anfordern, dass wir personenbezogene Daten, die wir über Sie haben, löschen.

Für Anfragen oder andere Fragen zu unseren Datenschutzpraktiken wenden Sie sich bitte an support [@] eyeLearn.at. Wir beantworten alle Anfragen von Personen bezüglich der Ausübung ihrer Datenschutzrechte gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen.

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen sowie uns um eine eingeschränkte Verarbeitung oder Übertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu bitten. Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten mit Ihrer Zustimmung erfasst und verarbeitet haben, können Sie diese Zustimmung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Zustimmung wird die Rechtmäßigkeit einer davor erfolgten Verarbeitung nicht beeinflusst. Ebenso wenig wird die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen anderer rechtlicher Verarbeitungsgründe als die Zustimmung beeinflusst. Sie haben außerdem das Recht, bei einer Datenschutzbehörde Beschwerde bezüglich unserer Erfassung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Unsere Hauptniederlassung in der Europäischen Gemeinschaft befindet sich in Österreich.

Wir können Informationen, wie gemäß geltenden Gesetzen und Bestimmungen erforderlich oder zugelassen, einschließlich unter Einbeziehung Ihrer Auswahl, zu Zwecken der Rechnungsstellung oder Buchführung und um den Zwecken dieser Datenschutzerklärung nachzukommen, speichern. Wir ergreifen angemessene Maßnahmen, um personenbezogene Daten auf eine sichere Weise zu zerstören oder unkenntlich zu machen, wenn diese nicht länger erforderlich sind.

Sicherheit

Wir verwenden angemessene administrative, logische, physische und organisatorische Maßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust, Diebstahl, unbefugtem Zugriff, unbefugter Verwendung und unbefugter Modifizierung zu schützen. Diese Maßnahmen wurden entwickelt, um ein Sicherheitsniveau bereitzustellen, das den Risiken der Verarbeitung personenbezogener Daten entspricht.

Kinder

Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um sich beim eyeLearn-Dienst anzumelden. In gewissen Ländern kann das Alter der Volljährigkeit höher als 18 Jahre sein. In diesen Fällen müssen Sie diese Altersvorgabe erfüllen, um ein Mitglied zu werden. Während Personen unter 18 Jahren den Dienst nutzen dürfen, dürfen sie dies nur mit der Beteiligung, Aufsicht und dem Einverständnis eines Elternteils oder eines Erziehungsberechtigten.

Änderungen an dieser Datenschutzerklärung

Wir werden diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit aufgrund von veränderten rechtlichen, behördlichen oder betrieblichen Anforderungen aktualisieren. Derartige Änderungen (einschließlich der Angabe, wann diese in Kraft treten) werden im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben bekannt gegeben. Ihre fortgesetzte Nutzung des eyeLearn-Dienstes nach dem Inkrafttreten solcher Aktualisierungen stellt die Anerkennung und (sofern zutreffend) die Annahme dieser Änderungen dar. Falls Sie Aktualisierungen dieser Datenschutzerklärung nicht anerkennen oder annehmen möchten, können Sie Ihre Nutzung des eyeLearn-Dienstes kündigen. Den Zeitpunkt der letzten Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung entnehmen Sie bitte dem Abschnitt „Zuletzt aktualisiert“ unten.

Cookies und Internetwerbung

Wir und unsere Dienstanbieter verwenden Cookies und andere Technologien sowie rücksetzbare Geräte-Identifikatoren aus verschiedenen Gründen. Wir setzen diese Technologien zum Beispiel ein, um den Zugriff auf unseren Dienst zu erleichtern, indem wir uns an Sie erinnern, wenn Sie zurückkommen, und um unseren Dienst anzubieten und zu analysieren. Wir verwenden Cookies und rücksetzbare Geräte-Identifikatoren zudem, um mehr über unsere Nutzer und deren wahrscheinliche Interessen zu erfahren und um Marketing oder Werbung zu schalten und zu personalisieren. Wir wollen sicherstellen, dass Sie über unseren Gebrauch dieser Technologien informiert sind. Dieser Abschnitt erklärt die Technologien, die wir einsetzen, welche Funktion sie haben und Ihre Auswahlmöglichkeiten in Bezug auf ihre Nutzung.

Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Dateien, die üblicherweise auf Ihrem Gerät gespeichert werden, wenn Sie Websites aufrufen und nutzen und Internetdienste verwenden. Sie werden verbreitet eingesetzt, um die Funktionalität von Websites zu gewährleisten oder zu verbessern sowie um Informationen zu melden und um die Personalisierung von Diensten und Werbung zu unterstützen.

Cookies sind nicht die einzige Art von Technologie, die diese Funktion bietet. Wir verwenden auch andere, ähnliche Arten von Technologie. Weiter unten finden Sie weitere Informationen und Beispiele dazu.

Was sind rücksetzbare Geräte-Identifikatoren?

Rücksetzbare Geräte-Identifikatoren (auch als Werbe-Identifikatoren bezeichnet) sind so ähnlich wie Cookies und befinden sich auf vielen Mobilgeräten und Tablets (zum Beispiel der „Identifier for Advertisers“ (kurz IDFA) auf Apple-IOS-Geräten und die „Google Advertising ID“ auf Android-Geräten) sowie auf bestimmten Streaming-Geräten. Rücksetzbare Geräte-Identifikatoren werden wie Cookies verwendet, um Werbeanzeigen online zielgerichteter einzusetzen.

Warum verwenden wir Cookies und rücksetzbare Geräte-Identifikatoren?

Cookies werden benötigt, damit wir unsere Website oder Online-Dienste zur Verfügung stellen können. Wir und unsere Dienstanbieter können diese Cookies zum Beispiel verwenden, um unsere Mitglieder zu verifizieren und identifizieren, wenn sie unsere Website verwenden, damit wir ihnen unseren Dienst anbieten können. Sie helfen uns außerdem dabei, unsere Nutzungsbedingungen durchzusetzen, Betrug vorzubeugen und die Sicherheit unseres Dienstes aufrechtzuerhalten.

Ebenfalls helfen sie uns dabei, Ihr eyeLearn-Online-Erlebnis zu personalisieren und noch besser zu machen. Sie ermöglichen es uns zum Beispiel, Ihre Einstellungen zu speichern, und verhindern, dass Sie Informationen, die Sie bereits angegeben haben (zum Beispiel während der Registrierung), immer wieder eingeben müssen. Wir verwenden Cookies außerdem, um Informationen (wie beliebte Seiten, Konversionsraten, Sehgewohnheiten, Klickraten und andere Informationen) darüber zu erheben, wie unsere Besucher den eyeLearn-Dienst nutzen. Das erlaubt es uns, die Website und den Dienst zu verbessern und zu personalisieren und Marktforschung durchzuführen. Das Löschen dieser Art von Cookies kann zu einer eingeschränkten Funktionalität unseres Dienstes führen.

Auch verwenden sie Informationen über Ihre Nutzung dieser und anderer Websites und Apps, Ihre Reaktion auf Anzeigen und E-Mails und um Anzeigen, die für Sie relevanter sind, zu liefern. Diese Art von Werbung wird „interessenbasierte Werbung“ genannt.

TLS-Verschlüsselung mit https

Wir verwenden https um Daten abhörsicher im Internet zu übertragen (Datenschutz durch Technikgestaltung Artikel 25 Absatz 1 DSGVO). Durch den Einsatz von TLS (Transport Layer Security), einem Verschlüsselungsprotokoll zur sicheren Datenübertragung im Internet können wir den Schutz vertraulicher Daten sicherstellen. Sie erkennen die Benutzung dieser Absicherung der Datenübertragung am kleinen Schlosssymbol links oben im Browser und der Verwendung des Schemas https (anstatt http) als Teil unserer Internetadresse.

Google Fonts Lokal Datenschutzerklärung

Wir verwenden Google Fonts der Firma Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) auf unserer Webseite. Wir haben die Google-Schriftarten lokal, d.h. auf unserem Webserver – nicht auf den Servern von Google – eingebunden. Dadurch gibt es keine Verbindung zu Server von Google und somit auch keine Datenübertragung bzw. Speicherung.

Was sind Google Fonts?

Google Fonts (früher Google Web Fonts) ist ein interaktives Verzeichnis mit mehr als 800 Schriftarten, die die Google LLC zur freien Verwendung bereitstellt. Mit Google Fonts könnte man die Schriften nutzen, ohne sie auf den eigenen Server hochzuladen. Doch um diesbezüglich jede Informationsübertragung zum Google-Server zu unterbinden, haben wir die Schriftarten auf unseren Server heruntergeladen. Auf diese Weise handeln wir datenschutzkonform und senden keine Daten an Google Fonts weiter.

Anders als andere Web-Schriften erlaubt uns Google uneingeschränkten Zugriff auf alle Schriftarten. Wir können also unlimitiert auf ein Meer an Schriftarten zugreifen und so das Optimum für unsere Webseite rausholen. Mehr zu Google Fonts und weiteren Fragen finden Sie auf https://developers.google.com/fonts/faq?tid=211100759.

Warum verwenden wir Google Fonts auf unserer Webseite?

Mit Google Fonts können wir auf der eigenen Webseite Schriften nutzen, und müssen sie nicht auf unserem eigenen Server hochladen. Google Fonts ist ein wichtiger Baustein, um die Qualität unserer Webseite hoch zu halten. Alle Google-Schriften sind automatisch für das Web optimiert und dies spart Datenvolumen und ist speziell für die Verwendung bei mobilen Endgeräten ein großer Vorteil. Wenn Sie unsere Seite besuchen, sorgt die niedrige Dateigröße für eine schnelle Ladezeit. Des Weiteren sind Google Fonts sogenannte sichere Web Fonts. Unterschiedliche Bildsynthese-Systeme (Rendering) in verschiedenen Browsern, Betriebssystemen und mobilen Endgeräten können zu Fehlern führen. Solche Fehler können teilweise Texte bzw. ganze Webseiten optisch verzerren. Dank des schnellen Content Delivery Network (CDN) gibt es mit Google Fonts keine plattformübergreifenden Probleme. Google Fonts unterstützt alle gängigen Browser ( Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari, Opera) und funktioniert zuverlässig auf den meisten modernen mobilen Betriebssystemen, einschließlich Android 2.2+ und iOS 4.2+ (iPhone, iPad, iPod). Wir verwenden die Google Fonts also, damit wir unser gesamtes Online-Service so schön und einheitlich wie möglich darstellen können.

Welche Daten werden von Google gespeichert?

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, werden die Schriften über einen Google-Server nachgeladen. Durch diesen externen Aufruf werden Daten an die Google-Server übermittelt. So erkennt Google auch, dass Sie bzw. Ihre IP-Adresse unsere Webseite besucht. Die Google Fonts API wurde entwickelt, um die Erfassung, Speicherung und Verwendung von Endnutzerdaten auf das zu reduzieren, was für eine effiziente Bereitstellung von Schriften nötig ist. API steht übrigens für „Application Programming Interface“ und dient unter anderem als Datenübermittler im Softwarebereich.

Google Fonts speichert CSS- und Font-Anfragen sicher bei Google und ist somit geschützt. Durch die gesammelten Nutzungszahlen kann Google die Beliebtheit der Schriften feststellen. Die Ergebnisse veröffentlicht Google auf internen Analyseseiten, wie beispielsweise Google Analytics. Zudem verwendet Google auch Daten des eigenen Web-Crawlers, um festzustellen, welche Webseiten Google-Schriften verwenden. Diese Daten werden in der BigQuery-Datenbank von Google Fonts veröffentlicht. BigQuery ist ein Webservice von Google für Unternehmen, die große Datenmengen bewegen und analysieren wollen.

Zu bedenken gilt allerdings noch, dass durch jede Google Font Anfrage auch Informationen wie IP-Adresse, Spracheinstellungen, Bildschirmauflösung des Browsers, Version des Browsers und Name des Browsers automatisch an die Google-Server übertragen werden. Ob diese Daten auch gespeichert werden, ist nicht klar feststellbar bzw. wird von Google nicht eindeutig kommuniziert.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Anfragen für CSS-Assets speichert Google einen Tag lang auf Ihren Servern, die hauptsächlich außerhalb der EU angesiedelt sind. Das ermöglicht uns, mithilfe eines Google-Stylesheets die Schriftarten zu nutzen. Ein Stylesheet ist eine Formatvorlage, über die man einfach und schnell z.B. das Design bzw. die Schriftart einer Webseite ändern kann.

Die Font-Dateien werden bei Google ein Jahr gespeichert. Google verfolgt damit das Ziel, die Ladezeit von Webseiten grundsätzlich zu verbessern. Wenn Millionen von Webseiten auf die gleichen Schriften verweisen, werden sie nach dem ersten Besuch zwischengespeichert und erscheinen sofort auf allen anderen später besuchten Webseiten wieder. Manchmal aktualisiert Google Schriftdateien, um die Dateigröße zu reduzieren, die Abdeckung von Sprache zu erhöhen und das Design zu verbessern.

Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

Unser oberstes Ziel ist es, dass unsere Webseite für Sie und für uns bestmöglich geschützt und sicher ist. Um das zu gewährleisten, verwenden wir Google reCAPTCHA der Firma Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA). Mit reCAPTCHA können wir feststellen, ob Sie auch wirklich ein Mensch aus Fleisch und Blut sind und kein Roboter oder eine andere Spam-Software. Unter Spam verstehen wir jede, auf elektronischen Weg, unerwünschte Information, die uns ungefragter Weise zukommt. Bei den klassischen CAPTCHAS mussten Sie zur Überprüfung meist Text- oder Bildrätsel lösen. Mit reCAPTCHA von Google müssen wir Sie meist nicht mit solchen Rätseln belästigen. Hier reicht es in den meisten Fällen, wenn Sie einfach ein Häkchen setzen und so bestätigen, dass Sie kein Bot sind. Mit der neuen Invisible reCAPTCHA Version müssen Sie nicht mal mehr ein Häkchen setzen. Wie das genau funktioniert und vor allem welche Daten dafür verwendet werden, erfahren Sie im Verlauf dieser Datenschutzerklärung.

Was ist reCAPTCHA?

reCAPTCHA ist ein freier Captcha-Dienst von Google, der Webseiten vor Spam-Software und den Missbrauch durch nicht-menschliche Besucher schützt. Am häufigsten wird dieser Dienst verwendet, wenn Sie Formulare im Internet ausfüllen. Ein Captcha-Dienst ist ein automatischer Turing-Test, der sicherstellen soll, dass eine Handlung im Internet von einem Menschen und nicht von einem Bot vorgenommen wird. Im klassischen Turing-Test (benannt nach dem Informatiker Alan Turing) stellt ein Mensch die Unterscheidung zwischen Bot und Mensch fest. Bei Captchas übernimmt das auch der Computer bzw. ein Softwareprogramm. Klassische Captchas arbeiten mit kleinen Aufgaben, die für Menschen leicht zu lösen sind, doch für Maschinen erhebliche Schwierigkeiten aufweisen. Bei reCAPTCHA müssen Sie aktiv keine Rätsel mehr lösen. Das Tool verwendet moderne Risikotechniken, um Menschen von Bots zu unterscheiden. Hier müssen Sie nur noch das Textfeld „Ich bin kein Roboter“ ankreuzen bzw. bei Invisible reCAPTCHA ist selbst das nicht mehr nötig. Bei reCAPTCHA wird ein JavaScript-Element in den Quelltext eingebunden und dann läuft das Tool im Hintergrund und analysiert Ihr Benutzerverhalten. Aus diesen Useraktionen berechnet die Software einen sogenannten Captcha-Score. Google berechnet mit diesem Score schon vor der Captcha-Eingabe wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Sie ein Mensch sind. ReCAPTCHA bzw. Captchas im Allgemeinen kommen immer dann zum Einsatz, wenn Bots gewisse Aktionen (wie z.B. Registrierungen, Umfragen usw.) manipulieren oder missbrauchen könnten.

Warum verwenden wir reCAPTCHA auf unserer Website?

Wir wollen nur Menschen aus Fleisch und Blut auf unserer Seite begrüßen. Bots oder Spam-Software unterschiedlichster Art dürfen getrost zuhause bleiben. Darum setzen wir alle Hebel in Bewegung, uns zu schützen und die bestmögliche Benutzerfreundlichkeit für Sie anzubieten. Aus diesem Grund verwenden wir Google reCAPTCHA der Firma Google. So können wir uns ziemlich sicher sein, dass wir eine „botfreie“ Webseite bleiben. Durch die Verwendung von reCAPTCHA werden Daten an Google übermittelt, die Google verwendet, um festzustellen, ob Sie auch wirklich ein Mensch sind. reCAPTCHA dient also der Sicherheit unserer Webseite und in weiterer Folge damit auch Ihrer Sicherheit. Zum Beispiel könnte es ohne reCAPTCHA passieren, dass bei einer Registrierung ein Bot möglichst viele E-Mail-Adressen registriert, um im Anschluss Foren oder Blogs mit unerwünschten Werbeinhalten „zuzuspamen“. Mit reCAPTCHA können wir solche Botangriffe vermeiden.

Welche Daten werden von reCAPTCHA gespeichert?

ReCAPTCHA sammelt personenbezogene Daten von Usern, um festzustellen, ob die Handlungen auf unserer Webseite auch wirklich von Menschen stammen. Es kann also die IP-Adresse und andere Daten, die Google für den reCAPTCHA-Dienst benötigt, an Google versendet werden. IP-Adressen werden innerhalb der Mitgliedstaaten der EU oder anderer Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum fast immer zuvor gekürzt, bevor die Daten auf einem Server in den USA landen. Die IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google kombiniert, sofern Sie nicht während der Verwendung von reCAPTCHA mit Ihrem Google-Konto angemeldet sind. Zuerst prüft der reCAPTCHA-Algorithmus, ob auf Ihrem Browser schon Google-Cookies von anderen Google-Diensten (YouTube. Gmail usw.) platziert sind. Anschließend setzt reCAPTCHA ein zusätzliches Cookie in Ihrem Browser und erfasst einen Schnappschuss Ihres Browserfensters.

Die folgende Liste von gesammelten Browser- und Userdaten, hat nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr sind es Beispiele von Daten, die nach unserer Erkenntnis, von Google verarbeitet werden.

  • Referrer URL (die Adresse der Seite von der der Besucher kommt)
  • IP-Adresse (z.B. 256.123.123.1)
  • Infos über das Betriebssystem (die Software, die den Betrieb Ihres Computers ermöglicht. Bekannte Betriebssysteme sind Windows, Mac OS X oder Linux)
  • Cookies (kleine Textdateien, die Daten in Ihrem Browser speichern)
  • Maus- und Keyboardverhalten (jede Aktion, die Sie mit der Maus oder der Tastatur ausführen wird gespeichert)
  • Datum und Spracheinstellungen (welche Sprache bzw. welches Datum Sie auf Ihrem PC voreingestellt haben wird gespeichert)
  • Alle Javascript-Objekte (JavaScript ist eine Programmiersprache, die Webseiten ermöglicht, sich an den User anzupassen. JavaScript-Objekte können alle möglichen Daten unter einem Namen sammeln)
  • Bildschirmauflösung (zeigt an aus wie vielen Pixeln die Bilddarstellung besteht)

Unumstritten ist, dass Google diese Daten verwendet und analysiert noch bevor Sie auf das Häkchen „Ich bin kein Roboter“ klicken. Bei der Invisible reCAPTCHA-Version fällt sogar das Ankreuzen weg und der ganze Erkennungsprozess läuft im Hintergrund ab. Wie viel und welche Daten Google genau speichert, erfährt man von Google nicht im Detail. Folgende Cookies werden von reCAPTCHA verwendet: Hierbei beziehen wir uns auf die reCAPTCHA Demo-Version von Google unter https://www.google.com/recaptcha/api2/demo. All diese Cookies benötigen zu Trackingzwecken eine eindeutige Kennung. Hier ist eine Liste an Cookies, die Google reCAPTCHA auf der Demo-Version gesetzt hat:

Name: IDE
Ablaufzeit: nach einem Jahr
Verwendung: Dieses Cookie wird von der Firma DoubleClick (gehört auch Google) gesetzt, um die Aktionen eines Users auf der Webseite im Umgang mit Werbeanzeigen zu registrieren und zu melden. So kann die Werbewirksamkeit gemessen und entsprechende Optimierungsmaßnahmen getroffen werden. IDE wird in Browsern unter der Domain doubleclick.net gespeichert.
Beispielwert: WqTUmlnmv_qXyi_DGNPLESKnRNrpgXoy1K-pAZtAkMbHI-211100759

Name: 1P_JAR
Ablaufzeit: nach einem Monat
Verwendung: Dieses Cookie sammelt Statistiken zur Website-Nutzung und misst Conversions. Eine Conversion entsteht z.B., wenn ein User zu einem Käufer wird. Das Cookie wird auch verwendet, um Usern relevante Werbeanzeigen einzublenden. Weiters kann man mit dem Cookie vermeiden, dass ein User dieselbe Anzeige mehr als einmal zu Gesicht bekommt.
Beispielwert: 2019-5-14-12

Name: ANID
Ablaufzeit: nach 9 Monaten
Verwendung: Viele Infos konnten wir über dieses Cookie nicht in Erfahrung bringen. In der Datenschutzerklärung von Google wird das Cookie im Zusammenhang mit „Werbecookies“ wie z. B. „DSID“, „FLC“, „AID“, „TAID“ erwähnt. ANID wird unter Domain google.com gespeichert.
Beispielwert: U7j1v3dZa2111007590xgZFmiqWppRWKOr

Name: CONSENT
Ablaufzeit: nach 19 Jahren
Verwendung: Das Cookie speichert den Status der Zustimmung eines Users zur Nutzung unterschiedlicher Services von Google. CONSENT dient auch der Sicherheit, um User zu überprüfen, Betrügereien von Anmeldeinformationen zu verhindern und Userdaten vor unbefugten Angriffen zu schützen.
Beispielwert: YES+AT.de+20150628-20-0

Name: NID
Ablaufzeit: nach 6 Monaten
Verwendung: NID wird von Google verwendet, um Werbeanzeigen an Ihre Google-Suche anzupassen. Mit Hilfe des Cookies „erinnert“ sich Google an Ihre meist eingegebenen Suchanfragen oder Ihre frühere Interaktion mit Anzeigen. So bekommen Sie immer maßgeschneiderte Werbeanzeigen. Das Cookie enthält eine einzigartige ID, die Google benutzt um persönliche Einstellungen des Users für Werbezwecke zu sammeln.
Beispielwert: 0WmuWqy211100759zILzqV_nmt3sDXwPeM5Q

Name: DV
Ablaufzeit: nach 10 Minuten
Verwendung: Sobald Sie das „Ich bin kein Roboter“-Häkchen angekreuzt haben, wird dieses Cookie gesetzt. Das Cookie wird von Google Analytics für personalisierte Werbung verwendet. DV sammelt Informationen in anonymisierter Form und wird weiters benutzt, um User-Unterscheidungen treffen zu können.
Beispielwert: gEAABBCjJMXcI0dSAAAANbqc211100759

Anmerkung: Diese Aufzählung kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, da Google erfahrungsgemäß die Wahl ihrer Cookies immer wieder auch verändert.

Facebook Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf dieser Webseite Funktionen von Facebook, einem Social Media Network der FIrma Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland.

Welche Funktionen (Soziale Plug-ins) Facebook bereitstellt, können Sie auf https://developers.facebook.com/docs/plugins/ nachlesen. Durch den Besuch unserer Webseite können Informationen an Facebook übermittelt werden. Wenn Sie über ein Facebook-Konto verfügen, kann Facebook diese Daten Ihrem persönlichen Konto zuordnen. Sollten Sie das nicht wünschen, melden Sie sich bitte von Facebook ab. Die Datenschutzrichtlinien, welche Informationen Facebook sammelt und wie sie diese verwenden finden Sie auf https://www.facebook.com/policy.php.

YouTube Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf dieser Seite des Videodienstes YouTube, der Firma YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Durch das Aufrufen von Seiten unserer Webseite, die YouTube Videos integriert haben, werden Daten an YouTube übertragen, gespeichert und ausgewertet. Sollten Sie ein YouTube-Konto haben und angemeldet sein, werden diese Daten Ihrem persönlichen Konto und den darin gespeicherten Daten zugeordnet. Welche Daten von Google erfasst werden und wofür diese Daten verwendet werden, können Sie auf https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ nachlesen.

Instagram Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf unserer Webseite Funktionen des Social Media Netzwerks Instagram der Firma Instagram LLC, 1601 Willow Rd, Menlo Park CA 94025, USA. Mit den Funktionen zum Einbetten von Instagram-Inhalten (Embed-Funktion) können wir Bilder und Videos anzeigen. Durch den Aufruf von Seiten die solche Funktionen nutzen werden Daten (IP-Adresse, Browserdaten, Datum, Uhrzeit, Cookies) an Instagram übermittelt, gespeichert und ausgewertet. Sollten Sie ein Instagram-Konto haben und angemeldet sein, werden diese Daten Ihrem persönlichen Konto und den darin gespeicherten Daten zugeordnet. Die Datenschutzrichtlinien, welche Informationen Instagram sammelt und wie sie diese verwenden finden Sie auf https://help.instagram.com/519522125107875.

Verwendete Bilder und Symbole

Freepik, www.flaticon.com, Lizenz: Flaticon Basic License
Pixabay, www.pixabay.com

Zuletzt aktualisiert: 28. August 2019

Diese Datenschutzerklärung erklärt unseren Umgang, einschließlich Ihrer Auswahlmöglichkeiten, in Bezug auf die Erhebung, Verwendung und Offenlegung von bestimmten Informationen, einschließlich Ihrer personenbezogenen Daten, durch die eyeLearn GmbH.

Kontakt

Im Falle allgemeiner Fragen zu Ihrem Konto bzw. Möglichkeiten der Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst besuchen Sie bitte unsere Kontaktseite https://www.eyelearn.at/kontakt/. Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung oder unserer Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten, Cookies oder ähnlichen Technologien kontaktieren Sie bitte unsere Datenschutzstelle per E-Mail an support [@] eyelearn.at.

Erheben von Informationen

Wir erhalten und speichern Informationen über Sie. Wir erheben Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen. Dazu gehören:

Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Adresse, Zahlungsart und Telefonnummer. In manchen Fällen erfassen wir die behördliche Identifikationsnummer zu Zwecken der Rechnungsstellung und der Einhaltung von Steuerrichtlinien. Wir erfassen diese Informationen auf unterschiedliche Arten, so z. B., wenn Sie Ihre Daten beim Verwenden des eyeLearn-Dienstes eingeben, mit unserem Support interagieren oder an Umfragen oder Marketing-Aktionen teilnehmen.

Wir erheben Informationen, wenn Sie Bewertungen abgeben, Einstellungen festlegen oder Favoriten speichern (einschließlich Einstellungen im Abschnitt „Mein Konto“ auf unserer Webseite), oder sonstige Informationen über unseren Dienst oder anderweitig an uns übermitteln.

Wir erfassen Informationen in Bezug auf Sie und Ihre Nutzung unseres Dienstes, Ihre Interaktionen mit uns oder unserer Werbung sowie Informationen in Zusammenhang mit Ihrem Computer oder anderen Geräten, die verwendet werden, um auf unseren Dienst zuzugreifen (wie Smart-TVs, Spielekonsolen, Mobilgeräte oder sonstige Streaming-Geräte). Diese Informationen beinhalten Ihre eyeLearn-Aktivität (Ihren Verlauf und Suchanfragen), Ihre Interaktionen mit eyeLearn über E-Mail und Textnachrichten sowie mit unseren Mitteilungen über Online-Kommunikationskanäle. Ebenfalls erfassen wir Einzelheiten zu Ihren Interaktionen mit unserem Support-Dienst, wie z. B. Datum, Zeit und Grund für die Kontaktaufnahme, Protokolle von E-Mail Konversationen und, wenn Sie uns anderweitig kontaktieren.

Wir erfassen Informationen, die mit Cookies, Web-Beacons und anderen Technologien erhoben werden, einschließlich Werbedaten (etwa Informationen über die Verfügbarkeit und Anzeige von Werbeanzeigen, die zugehörige URL, sowie Datum und Uhrzeit der Seitenaufrufe). (Beachten Sie unseren Abschnitt „Cookies und Internetwerbung“ für weitere Informationen.)

Wir erfassen auch Informationen aus anderen Quellen. Diese Daten werden gemäß den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Praktiken und von zusätzlichen Beschränkungen, die von der Datenquelle auferlegt werden, geschützt. Diese Quellen verändern sich im Lauf der Zeit, können aber die folgenden umfassen.

  • Dienstanbieter, mit deren Hilfe wir eine Region aufgrund Ihrer IP-Adresse bestimmen, um unseren Service anzupassen, sowie für weitere Verwendungen in Übereinstimmung mit der Datenschutzerklärung.
  • Zahlungsanbieter, die uns basierend auf deren Beziehung zu Ihnen, Zahlungsangaben bzw. Angaben zu diesbezüglichen Änderungen bereitstellen.
  • Online- und Offline-Datenanbieter, von denen wir demografische, interessenbasierte und online-werbebezogene Daten erhalten.
  • Öffentlich verfügbare Quellen wie etwa frei zugängliche behördliche Datenbanken.

Verwendung von Informationen

Wir verwenden Informationen, um unsere Dienste und Marketing-Aktivitäten zu analysieren, zu verwalten, zu verbessern und zu personalisieren, um Ihre Registrierung, Ihre Bestellungen und Ihre Zahlungen zu bearbeiten und mit Ihnen über diese und andere Themen zu kommunizieren. So werden die Informationen für die folgenden Zwecke eingesetzt.

Zur Bestimmung Ihres ungefähren geografischen Aufenthaltsorts, das Anbieten von lokalisierten Inhalten, die Bestimmung Ihres Internetdienstanbieters, und damit wir schnell und effizient auf Ihre Anfragen und Wünsche eingehen können.

Weiters für die Koordinierung mit Partnern, basierend auf deren Beziehung zu Ihnen, um unseren Mitgliedern den eyeLearn-Dienst bzw. Nichtmitgliedern Informationen zur Verfügbarkeit des eyeLearn-Dienstes bereitzustellen.

Ebenfalls um potenziell verbotene oder illegale Aktivitäten, einschließlich Betrug, vorzubeugen bzw. diese feststellen und untersuchen zu können und unsere Nutzungsbedingungen durchzusetzen (wie die Feststellung der Berechtigung für einen kostenlosen Probezeitraum).

Auch um unser Publikum zu analysieren und zu verstehen, um unseren Dienst (einschließlich der Benutzung der Benutzeroberfläche) zu verbessern und um die Auswahl der Inhalte und die Darstellung zu optimieren.

Weiters um mit Ihnen hinsichtlich unseres Dienstes zu kommunizieren, sodass wir Ihnen Nachrichten über eyeLearn, Details zu neuen Funktionen und auf eyeLearn verfügbaren Inhalten, besonders eyeLearn-Angebote, Ankündigungen zu Werbeaktionen und Kundenumfragen schicken können, und um Ihnen bei nutzungsbezogenen Anfragen behilflich zu sein, etwa bei Anfragen zur Rücksetzung eines Passworts. Diese Kommunikationen können über verschiedene Methoden erfolgen, zum Beispiel per E-Mail, SMS, über Online-Kommunikationskanäle. Bitte beachten Sie den Abschnitt „Ihre Auswahlmöglichkeiten“ dieser Datenschutzerklärung, um zu erfahren, wie Sie Ihre Kommunikationseinstellungen festlegen oder ändern können. Die rechtliche Grundlage, auf der wir in dieser Datenschutzerklärung beschriebene personenbezogene Daten erfassen und verwenden, hängt von den betroffenen personenbezogenen Daten und dem speziellen Kontext, in dem wir diese erfassen und verwenden, ab. Normalerweise werden wir personenbezogene Daten von Ihnen erfassen, wenn wir diese benötigen, um einen Vertrag mit Ihnen zu erfüllen (zum Beispiel, um Ihnen unseren Dienst anzubieten), wenn die Verarbeitung in unserem legitimen Interesse begründet ist und nicht von Ihren Datenschutzinteressen oder Grundrechten und Grundfreiheiten aufgehoben wird (zum Beispiel, unsere Direktmarketingaktivitäten gemäß Ihren Präferenzen) oder wenn uns Ihre Einwilligung für diese Aktivitäten vorliegt (zum Beispiel, wenn Sie an bestimmten Kunden-Aktivitäten wie speziellen Umfragen oder Fokusgruppe teilnehmen). In manchen Fällen haben wir eventuell auch eine rechtliche Verpflichtung, personenbezogene Daten von Ihnen zu erheben, oder benötigen wir möglicherweise die personenbezogenen Daten, um Ihre wichtigsten Interessen oder die einer anderen Person zu schützen (zum Beispiel, um Zahlungsbetrug vorzubeugen oder Ihre Identität zu bestätigen). Bei Fragen zu unserer Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten (einschließlich rechtlicher Grundlagen und Übertragungsmethoden, auf die wir uns verlassen), Cookies oder ähnlichen Technologien kontaktieren Sie bitte unsere Datenschutzstelle per E-Mail an support@eyelearn.at.

Offenlegung von Informationen

Wir legen Ihre Informationen zu bestimmten Zwecken und gegenüber Dritten offen, wie unten beschrieben.

Gegenüber Dienstanbieter:

Wir verwenden andere Unternehmen, Erfüllungsgehilfen oder Auftragnehmer („Dienstanbieter“), um Dienste in unserem Namen zu erbringen oder uns dabei zu helfen, Ihnen unsere Dienste zur Verfügung zu stellen. Wir beauftragen Dienstanbieter zum Beispiel, um Marketing, Werbung, Kommunikation, Infrastruktur und IT-Dienste zur Verfügung zu stellen, um unseren Dienst zu personalisieren und zu optimieren, um Kreditkarten-Transaktionen oder andere Zahlungsarten zu bearbeiten, um Schulden einzutreiben, um Daten zu analysieren und zu verbessern (einschließlich Daten über die Interaktion unserer Nutzer mit unseren Diensten) sowie um Kundenumfragen zu verarbeiten und zu verwalten. Während der Bereitstellung solcher Dienste haben diese Dienstanbieter unter Umständen Zugang zu Ihren personenbezogenen oder anderen Daten. Wir autorisieren sie nicht zur Verwendung oder Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten, außer im Zusammenhang mit der Bereitstellung ihrer Dienste.

Gegenüber Partner:

Wie oben beschrieben, haben Sie möglicherweise eine Beziehung zu einem oder mehreren unserer Partner. In diesen Fällen können wir bestimmte Informationen zu Koordinierungszwecken mit diesen teilen, um unseren Mitgliedern den eyeLearn-Dienst bzw. Nichtmitgliedern Informationen zur Verfügbarkeit des eyeLearn-Dienstes bereitzustellen. Je nachdem, welche Partner-Dienstleistungen Sie nutzen, können wir folgende Informationen teilen.

Um unsere Partner dabei zu unterstützen, die Zahlung für den eyeLearn-Dienst zur Weiterleitung an uns einzuziehen. Weiters damit Ihnen Inhalte und verfügbare Funktionen des eyeLearn-Dienstes über die Partner-Benutzeroberfläche empfohlen werden können.

Werbeaktionen

Wir können gemeinsam mit anderen Werbeaktionen oder Programme anbieten, die für Ihre Teilnahme voraussetzen, dass Ihre Informationen an Dritte weitergegeben werden. Bei der Durchführung solcher Werbeaktionen können wir in diesem Zusammenhang Ihren Namen und weitere Informationen weitergeben. Bitte beachten Sie, dass diese Drittanbieter für ihre eigenen Datenschutzpraktiken verantwortlich sind.

Schutz von eyeLearn und anderen

eyeLearn und seine Dienstanbieter können Ihre personenbezogenen oder anderen Daten offenlegen oder anderweitig nutzen, wenn wir oder die Dienstanbieter Grund zur Annahme haben, dass eine Offenlegung notwendig ist, um (a) anwendbarem Recht, Vorschriften, rechtlichen Prozessen oder Anfragen von Behörden Folge zu leisten, (b) die anwendbaren Nutzungsbedingungen durchzusetzen, einschließlich von Untersuchungen zu potenziellen Verletzungen derselben, (c) um illegale oder vermeintlich illegale Aktivitäten (einschließlich Zahlungsbetrug), Sicherheits- oder technische Probleme aufzudecken bzw. diesen vorzubeugen oder anderweitig anzugehen oder (d) vor der Verletzung der Rechte, des Eigentums oder der Sicherheit von eyeLearn, seinen Benutzern oder der Öffentlichkeit zu schützen, wie vom Gesetz vorgeschrieben oder gestattet.

Geschäftliche Übertragungen

Wir werden Informationen einschließlich personenbezogener Daten im Zusammenhang mit einer Reorganisation, Umstrukturierung, Fusion, einem Verkauf oder einer anderen Art von Übertragung von Vermögenswerten übermitteln, unter der Bedingung, dass der Empfänger zustimmt, Ihre personenbezogenen Daten auf eine Art und Weise zu beachten, welche mit unserer Datenschutzerklärung in Einklang steht. Wann immer wir im Rahmen der Weitergabe von Informationen personenbezogene Daten an Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums oder in andere Regionen mit umfassenden Datenschutzgesetzen übermitteln, werden wir sicherstellen, dass die Informationen in Einklang mit dieser Datenschutzerklärung und gemäß den anwendbaren Datenschutzgesetzen übermittelt werden.

Sie können sich außerdem dafür entscheiden, Ihre Informationen auf folgende Arten offenzulegen:

Social Plugins und ähnliche Methoden ermöglichen es Ihnen, Informationen weiterzugeben. Social Plugins und soziale Apps werden von den sozialen Netzwerken selbst betrieben und unterliegen deren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen.

Ihre Daten und Rechte

Sie können auf Verlangen Ihre personenbezogenen Daten einsehen oder nicht mehr aktuelle oder inkorrekte personenbezogene Daten, welche wir über Sie haben, berichtigen.

Am einfachsten können Sie dies tun, indem Sie den Bereich „Mein Konto“ unserer Website besuchen. Dort können Sie ein breites Spektrum an Informationen über Ihr Konto aufrufen und aktualisieren, u. a. Ihre Kontaktinformationen, Ihre eyeLearn-Zahlungsinformationen und verschiedene zugehörige Informationen über Ihr Konto. Sie müssen eingeloggt sein, um auf den Abschnitt „Mein Konto“ zuzugreifen. Sie können anfordern, dass wir personenbezogene Daten, die wir über Sie haben, löschen.

Für Anfragen oder andere Fragen zu unseren Datenschutzpraktiken wenden Sie sich bitte an support [@] eyeLearn.at. Wir beantworten alle Anfragen von Personen bezüglich der Ausübung ihrer Datenschutzrechte gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen.

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen sowie uns um eine eingeschränkte Verarbeitung oder Übertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu bitten. Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten mit Ihrer Zustimmung erfasst und verarbeitet haben, können Sie diese Zustimmung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Zustimmung wird die Rechtmäßigkeit einer davor erfolgten Verarbeitung nicht beeinflusst. Ebenso wenig wird die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen anderer rechtlicher Verarbeitungsgründe als die Zustimmung beeinflusst. Sie haben außerdem das Recht, bei einer Datenschutzbehörde Beschwerde bezüglich unserer Erfassung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Unsere Hauptniederlassung in der Europäischen Gemeinschaft befindet sich in Österreich.

Wir können Informationen, wie gemäß geltenden Gesetzen und Bestimmungen erforderlich oder zugelassen, einschließlich unter Einbeziehung Ihrer Auswahl, zu Zwecken der Rechnungsstellung oder Buchführung und um den Zwecken dieser Datenschutzerklärung nachzukommen, speichern. Wir ergreifen angemessene Maßnahmen, um personenbezogene Daten auf eine sichere Weise zu zerstören oder unkenntlich zu machen, wenn diese nicht länger erforderlich sind.

Sicherheit

Wir verwenden angemessene administrative, logische, physische und organisatorische Maßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust, Diebstahl, unbefugtem Zugriff, unbefugter Verwendung und unbefugter Modifizierung zu schützen. Diese Maßnahmen wurden entwickelt, um ein Sicherheitsniveau bereitzustellen, das den Risiken der Verarbeitung personenbezogener Daten entspricht.

Kinder

Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um sich beim eyeLearn-Dienst anzumelden. In gewissen Ländern kann das Alter der Volljährigkeit höher als 18 Jahre sein. In diesen Fällen müssen Sie diese Altersvorgabe erfüllen, um ein Mitglied zu werden. Während Personen unter 18 Jahren den Dienst nutzen dürfen, dürfen sie dies nur mit der Beteiligung, Aufsicht und dem Einverständnis eines Elternteils oder eines Erziehungsberechtigten.

Änderungen an dieser Datenschutzerklärung

Wir werden diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit aufgrund von veränderten rechtlichen, behördlichen oder betrieblichen Anforderungen aktualisieren. Derartige Änderungen (einschließlich der Angabe, wann diese in Kraft treten) werden im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben bekannt gegeben. Ihre fortgesetzte Nutzung des eyeLearn-Dienstes nach dem Inkrafttreten solcher Aktualisierungen stellt die Anerkennung und (sofern zutreffend) die Annahme dieser Änderungen dar. Falls Sie Aktualisierungen dieser Datenschutzerklärung nicht anerkennen oder annehmen möchten, können Sie Ihre Nutzung des eyeLearn-Dienstes kündigen. Den Zeitpunkt der letzten Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung entnehmen Sie bitte dem Abschnitt „Zuletzt aktualisiert“ unten.

Cookies und Internetwerbung

Wir und unsere Dienstanbieter verwenden Cookies und andere Technologien sowie rücksetzbare Geräte-Identifikatoren aus verschiedenen Gründen. Wir setzen diese Technologien zum Beispiel ein, um den Zugriff auf unseren Dienst zu erleichtern, indem wir uns an Sie erinnern, wenn Sie zurückkommen, und um unseren Dienst anzubieten und zu analysieren. Wir verwenden Cookies und rücksetzbare Geräte-Identifikatoren zudem, um mehr über unsere Nutzer und deren wahrscheinliche Interessen zu erfahren und um Marketing oder Werbung zu schalten und zu personalisieren. Wir wollen sicherstellen, dass Sie über unseren Gebrauch dieser Technologien informiert sind. Dieser Abschnitt erklärt die Technologien, die wir einsetzen, welche Funktion sie haben und Ihre Auswahlmöglichkeiten in Bezug auf ihre Nutzung.

Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Dateien, die üblicherweise auf Ihrem Gerät gespeichert werden, wenn Sie Websites aufrufen und nutzen und Internetdienste verwenden. Sie werden verbreitet eingesetzt, um die Funktionalität von Websites zu gewährleisten oder zu verbessern sowie um Informationen zu melden und um die Personalisierung von Diensten und Werbung zu unterstützen.

Cookies sind nicht die einzige Art von Technologie, die diese Funktion bietet. Wir verwenden auch andere, ähnliche Arten von Technologie. Weiter unten finden Sie weitere Informationen und Beispiele dazu.

Was sind rücksetzbare Geräte-Identifikatoren?

Rücksetzbare Geräte-Identifikatoren (auch als Werbe-Identifikatoren bezeichnet) sind so ähnlich wie Cookies und befinden sich auf vielen Mobilgeräten und Tablets (zum Beispiel der „Identifier for Advertisers“ (kurz IDFA) auf Apple-IOS-Geräten und die „Google Advertising ID“ auf Android-Geräten) sowie auf bestimmten Streaming-Geräten. Rücksetzbare Geräte-Identifikatoren werden wie Cookies verwendet, um Werbeanzeigen online zielgerichteter einzusetzen.

Warum verwenden wir Cookies und rücksetzbare Geräte-Identifikatoren?

Cookies werden benötigt, damit wir unsere Website oder Online-Dienste zur Verfügung stellen können. Wir und unsere Dienstanbieter können diese Cookies zum Beispiel verwenden, um unsere Mitglieder zu verifizieren und identifizieren, wenn sie unsere Website verwenden, damit wir ihnen unseren Dienst anbieten können. Sie helfen uns außerdem dabei, unsere Nutzungsbedingungen durchzusetzen, Betrug vorzubeugen und die Sicherheit unseres Dienstes aufrechtzuerhalten.

Ebenfalls helfen sie uns dabei, Ihr eyeLearn-Online-Erlebnis zu personalisieren und noch besser zu machen. Sie ermöglichen es uns zum Beispiel, Ihre Einstellungen zu speichern, und verhindern, dass Sie Informationen, die Sie bereits angegeben haben (zum Beispiel während der Registrierung), immer wieder eingeben müssen. Wir verwenden Cookies außerdem, um Informationen (wie beliebte Seiten, Konversionsraten, Sehgewohnheiten, Klickraten und andere Informationen) darüber zu erheben, wie unsere Besucher den eyeLearn-Dienst nutzen. Das erlaubt es uns, die Website und den Dienst zu verbessern und zu personalisieren und Marktforschung durchzuführen. Das Löschen dieser Art von Cookies kann zu einer eingeschränkten Funktionalität unseres Dienstes führen.

Auch verwenden sie Informationen über Ihre Nutzung dieser und anderer Websites und Apps, Ihre Reaktion auf Anzeigen und E-Mails und um Anzeigen, die für Sie relevanter sind, zu liefern. Diese Art von Werbung wird „interessenbasierte Werbung“ genannt.

TLS-Verschlüsselung mit https

Wir verwenden https um Daten abhörsicher im Internet zu übertragen (Datenschutz durch Technikgestaltung Artikel 25 Absatz 1 DSGVO). Durch den Einsatz von TLS (Transport Layer Security), einem Verschlüsselungsprotokoll zur sicheren Datenübertragung im Internet können wir den Schutz vertraulicher Daten sicherstellen. Sie erkennen die Benutzung dieser Absicherung der Datenübertragung am kleinen Schlosssymbol links oben im Browser und der Verwendung des Schemas https (anstatt http) als Teil unserer Internetadresse.

Google Fonts Lokal Datenschutzerklärung

Wir verwenden Google Fonts der Firma Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) auf unserer Webseite. Wir haben die Google-Schriftarten lokal, d.h. auf unserem Webserver – nicht auf den Servern von Google – eingebunden. Dadurch gibt es keine Verbindung zu Server von Google und somit auch keine Datenübertragung bzw. Speicherung.

Was sind Google Fonts?

Google Fonts (früher Google Web Fonts) ist ein interaktives Verzeichnis mit mehr als 800 Schriftarten, die die Google LLC zur freien Verwendung bereitstellt. Mit Google Fonts könnte man die Schriften nutzen, ohne sie auf den eigenen Server hochzuladen. Doch um diesbezüglich jede Informationsübertragung zum Google-Server zu unterbinden, haben wir die Schriftarten auf unseren Server heruntergeladen. Auf diese Weise handeln wir datenschutzkonform und senden keine Daten an Google Fonts weiter.

Anders als andere Web-Schriften erlaubt uns Google uneingeschränkten Zugriff auf alle Schriftarten. Wir können also unlimitiert auf ein Meer an Schriftarten zugreifen und so das Optimum für unsere Webseite rausholen. Mehr zu Google Fonts und weiteren Fragen finden Sie auf https://developers.google.com/fonts/faq?tid=211100759.

Warum verwenden wir Google Fonts auf unserer Webseite?

Mit Google Fonts können wir auf der eigenen Webseite Schriften nutzen, und müssen sie nicht auf unserem eigenen Server hochladen. Google Fonts ist ein wichtiger Baustein, um die Qualität unserer Webseite hoch zu halten. Alle Google-Schriften sind automatisch für das Web optimiert und dies spart Datenvolumen und ist speziell für die Verwendung bei mobilen Endgeräten ein großer Vorteil. Wenn Sie unsere Seite besuchen, sorgt die niedrige Dateigröße für eine schnelle Ladezeit. Des Weiteren sind Google Fonts sogenannte sichere Web Fonts. Unterschiedliche Bildsynthese-Systeme (Rendering) in verschiedenen Browsern, Betriebssystemen und mobilen Endgeräten können zu Fehlern führen. Solche Fehler können teilweise Texte bzw. ganze Webseiten optisch verzerren. Dank des schnellen Content Delivery Network (CDN) gibt es mit Google Fonts keine plattformübergreifenden Probleme. Google Fonts unterstützt alle gängigen Browser ( Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari, Opera) und funktioniert zuverlässig auf den meisten modernen mobilen Betriebssystemen, einschließlich Android 2.2+ und iOS 4.2+ (iPhone, iPad, iPod). Wir verwenden die Google Fonts also, damit wir unser gesamtes Online-Service so schön und einheitlich wie möglich darstellen können.

Welche Daten werden von Google gespeichert?

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, werden die Schriften über einen Google-Server nachgeladen. Durch diesen externen Aufruf werden Daten an die Google-Server übermittelt. So erkennt Google auch, dass Sie bzw. Ihre IP-Adresse unsere Webseite besucht. Die Google Fonts API wurde entwickelt, um die Erfassung, Speicherung und Verwendung von Endnutzerdaten auf das zu reduzieren, was für eine effiziente Bereitstellung von Schriften nötig ist. API steht übrigens für „Application Programming Interface“ und dient unter anderem als Datenübermittler im Softwarebereich.

Google Fonts speichert CSS- und Font-Anfragen sicher bei Google und ist somit geschützt. Durch die gesammelten Nutzungszahlen kann Google die Beliebtheit der Schriften feststellen. Die Ergebnisse veröffentlicht Google auf internen Analyseseiten, wie beispielsweise Google Analytics. Zudem verwendet Google auch Daten des eigenen Web-Crawlers, um festzustellen, welche Webseiten Google-Schriften verwenden. Diese Daten werden in der BigQuery-Datenbank von Google Fonts veröffentlicht. BigQuery ist ein Webservice von Google für Unternehmen, die große Datenmengen bewegen und analysieren wollen.

Zu bedenken gilt allerdings noch, dass durch jede Google Font Anfrage auch Informationen wie IP-Adresse, Spracheinstellungen, Bildschirmauflösung des Browsers, Version des Browsers und Name des Browsers automatisch an die Google-Server übertragen werden. Ob diese Daten auch gespeichert werden, ist nicht klar feststellbar bzw. wird von Google nicht eindeutig kommuniziert.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Anfragen für CSS-Assets speichert Google einen Tag lang auf Ihren Servern, die hauptsächlich außerhalb der EU angesiedelt sind. Das ermöglicht uns, mithilfe eines Google-Stylesheets die Schriftarten zu nutzen. Ein Stylesheet ist eine Formatvorlage, über die man einfach und schnell z.B. das Design bzw. die Schriftart einer Webseite ändern kann.

Die Font-Dateien werden bei Google ein Jahr gespeichert. Google verfolgt damit das Ziel, die Ladezeit von Webseiten grundsätzlich zu verbessern. Wenn Millionen von Webseiten auf die gleichen Schriften verweisen, werden sie nach dem ersten Besuch zwischengespeichert und erscheinen sofort auf allen anderen später besuchten Webseiten wieder. Manchmal aktualisiert Google Schriftdateien, um die Dateigröße zu reduzieren, die Abdeckung von Sprache zu erhöhen und das Design zu verbessern.

Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

Unser oberstes Ziel ist es, dass unsere Webseite für Sie und für uns bestmöglich geschützt und sicher ist. Um das zu gewährleisten, verwenden wir Google reCAPTCHA der Firma Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA). Mit reCAPTCHA können wir feststellen, ob Sie auch wirklich ein Mensch aus Fleisch und Blut sind und kein Roboter oder eine andere Spam-Software. Unter Spam verstehen wir jede, auf elektronischen Weg, unerwünschte Information, die uns ungefragter Weise zukommt. Bei den klassischen CAPTCHAS mussten Sie zur Überprüfung meist Text- oder Bildrätsel lösen. Mit reCAPTCHA von Google müssen wir Sie meist nicht mit solchen Rätseln belästigen. Hier reicht es in den meisten Fällen, wenn Sie einfach ein Häkchen setzen und so bestätigen, dass Sie kein Bot sind. Mit der neuen Invisible reCAPTCHA Version müssen Sie nicht mal mehr ein Häkchen setzen. Wie das genau funktioniert und vor allem welche Daten dafür verwendet werden, erfahren Sie im Verlauf dieser Datenschutzerklärung.

Was ist reCAPTCHA?

reCAPTCHA ist ein freier Captcha-Dienst von Google, der Webseiten vor Spam-Software und den Missbrauch durch nicht-menschliche Besucher schützt. Am häufigsten wird dieser Dienst verwendet, wenn Sie Formulare im Internet ausfüllen. Ein Captcha-Dienst ist ein automatischer Turing-Test, der sicherstellen soll, dass eine Handlung im Internet von einem Menschen und nicht von einem Bot vorgenommen wird. Im klassischen Turing-Test (benannt nach dem Informatiker Alan Turing) stellt ein Mensch die Unterscheidung zwischen Bot und Mensch fest. Bei Captchas übernimmt das auch der Computer bzw. ein Softwareprogramm. Klassische Captchas arbeiten mit kleinen Aufgaben, die für Menschen leicht zu lösen sind, doch für Maschinen erhebliche Schwierigkeiten aufweisen. Bei reCAPTCHA müssen Sie aktiv keine Rätsel mehr lösen. Das Tool verwendet moderne Risikotechniken, um Menschen von Bots zu unterscheiden. Hier müssen Sie nur noch das Textfeld „Ich bin kein Roboter“ ankreuzen bzw. bei Invisible reCAPTCHA ist selbst das nicht mehr nötig. Bei reCAPTCHA wird ein JavaScript-Element in den Quelltext eingebunden und dann läuft das Tool im Hintergrund und analysiert Ihr Benutzerverhalten. Aus diesen Useraktionen berechnet die Software einen sogenannten Captcha-Score. Google berechnet mit diesem Score schon vor der Captcha-Eingabe wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Sie ein Mensch sind. ReCAPTCHA bzw. Captchas im Allgemeinen kommen immer dann zum Einsatz, wenn Bots gewisse Aktionen (wie z.B. Registrierungen, Umfragen usw.) manipulieren oder missbrauchen könnten.

Warum verwenden wir reCAPTCHA auf unserer Website?

Wir wollen nur Menschen aus Fleisch und Blut auf unserer Seite begrüßen. Bots oder Spam-Software unterschiedlichster Art dürfen getrost zuhause bleiben. Darum setzen wir alle Hebel in Bewegung, uns zu schützen und die bestmögliche Benutzerfreundlichkeit für Sie anzubieten. Aus diesem Grund verwenden wir Google reCAPTCHA der Firma Google. So können wir uns ziemlich sicher sein, dass wir eine „botfreie“ Webseite bleiben. Durch die Verwendung von reCAPTCHA werden Daten an Google übermittelt, die Google verwendet, um festzustellen, ob Sie auch wirklich ein Mensch sind. reCAPTCHA dient also der Sicherheit unserer Webseite und in weiterer Folge damit auch Ihrer Sicherheit. Zum Beispiel könnte es ohne reCAPTCHA passieren, dass bei einer Registrierung ein Bot möglichst viele E-Mail-Adressen registriert, um im Anschluss Foren oder Blogs mit unerwünschten Werbeinhalten „zuzuspamen“. Mit reCAPTCHA können wir solche Botangriffe vermeiden.

Welche Daten werden von reCAPTCHA gespeichert?

ReCAPTCHA sammelt personenbezogene Daten von Usern, um festzustellen, ob die Handlungen auf unserer Webseite auch wirklich von Menschen stammen. Es kann also die IP-Adresse und andere Daten, die Google für den reCAPTCHA-Dienst benötigt, an Google versendet werden. IP-Adressen werden innerhalb der Mitgliedstaaten der EU oder anderer Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum fast immer zuvor gekürzt, bevor die Daten auf einem Server in den USA landen. Die IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google kombiniert, sofern Sie nicht während der Verwendung von reCAPTCHA mit Ihrem Google-Konto angemeldet sind. Zuerst prüft der reCAPTCHA-Algorithmus, ob auf Ihrem Browser schon Google-Cookies von anderen Google-Diensten (YouTube. Gmail usw.) platziert sind. Anschließend setzt reCAPTCHA ein zusätzliches Cookie in Ihrem Browser und erfasst einen Schnappschuss Ihres Browserfensters.

Die folgende Liste von gesammelten Browser- und Userdaten, hat nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr sind es Beispiele von Daten, die nach unserer Erkenntnis, von Google verarbeitet werden.

  • Referrer URL (die Adresse der Seite von der der Besucher kommt)
  • IP-Adresse (z.B. 256.123.123.1)
  • Infos über das Betriebssystem (die Software, die den Betrieb Ihres Computers ermöglicht. Bekannte Betriebssysteme sind Windows, Mac OS X oder Linux)
  • Cookies (kleine Textdateien, die Daten in Ihrem Browser speichern)
  • Maus- und Keyboardverhalten (jede Aktion, die Sie mit der Maus oder der Tastatur ausführen wird gespeichert)
  • Datum und Spracheinstellungen (welche Sprache bzw. welches Datum Sie auf Ihrem PC voreingestellt haben wird gespeichert)
  • Alle Javascript-Objekte (JavaScript ist eine Programmiersprache, die Webseiten ermöglicht, sich an den User anzupassen. JavaScript-Objekte können alle möglichen Daten unter einem Namen sammeln)
  • Bildschirmauflösung (zeigt an aus wie vielen Pixeln die Bilddarstellung besteht)

Unumstritten ist, dass Google diese Daten verwendet und analysiert noch bevor Sie auf das Häkchen „Ich bin kein Roboter“ klicken. Bei der Invisible reCAPTCHA-Version fällt sogar das Ankreuzen weg und der ganze Erkennungsprozess läuft im Hintergrund ab. Wie viel und welche Daten Google genau speichert, erfährt man von Google nicht im Detail. Folgende Cookies werden von reCAPTCHA verwendet: Hierbei beziehen wir uns auf die reCAPTCHA Demo-Version von Google unter https://www.google.com/recaptcha/api2/demo. All diese Cookies benötigen zu Trackingzwecken eine eindeutige Kennung. Hier ist eine Liste an Cookies, die Google reCAPTCHA auf der Demo-Version gesetzt hat:

Name: IDE
Ablaufzeit: nach einem Jahr
Verwendung: Dieses Cookie wird von der Firma DoubleClick (gehört auch Google) gesetzt, um die Aktionen eines Users auf der Webseite im Umgang mit Werbeanzeigen zu registrieren und zu melden. So kann die Werbewirksamkeit gemessen und entsprechende Optimierungsmaßnahmen getroffen werden. IDE wird in Browsern unter der Domain doubleclick.net gespeichert.
Beispielwert: WqTUmlnmv_qXyi_DGNPLESKnRNrpgXoy1K-pAZtAkMbHI-211100759

Name: 1P_JAR
Ablaufzeit: nach einem Monat
Verwendung: Dieses Cookie sammelt Statistiken zur Website-Nutzung und misst Conversions. Eine Conversion entsteht z.B., wenn ein User zu einem Käufer wird. Das Cookie wird auch verwendet, um Usern relevante Werbeanzeigen einzublenden. Weiters kann man mit dem Cookie vermeiden, dass ein User dieselbe Anzeige mehr als einmal zu Gesicht bekommt.
Beispielwert: 2019-5-14-12

Name: ANID
Ablaufzeit: nach 9 Monaten
Verwendung: Viele Infos konnten wir über dieses Cookie nicht in Erfahrung bringen. In der Datenschutzerklärung von Google wird das Cookie im Zusammenhang mit „Werbecookies“ wie z. B. „DSID“, „FLC“, „AID“, „TAID“ erwähnt. ANID wird unter Domain google.com gespeichert.
Beispielwert: U7j1v3dZa2111007590xgZFmiqWppRWKOr

Name: CONSENT
Ablaufzeit: nach 19 Jahren
Verwendung: Das Cookie speichert den Status der Zustimmung eines Users zur Nutzung unterschiedlicher Services von Google. CONSENT dient auch der Sicherheit, um User zu überprüfen, Betrügereien von Anmeldeinformationen zu verhindern und Userdaten vor unbefugten Angriffen zu schützen.
Beispielwert: YES+AT.de+20150628-20-0

Name: NID
Ablaufzeit: nach 6 Monaten
Verwendung: NID wird von Google verwendet, um Werbeanzeigen an Ihre Google-Suche anzupassen. Mit Hilfe des Cookies „erinnert“ sich Google an Ihre meist eingegebenen Suchanfragen oder Ihre frühere Interaktion mit Anzeigen. So bekommen Sie immer maßgeschneiderte Werbeanzeigen. Das Cookie enthält eine einzigartige ID, die Google benutzt um persönliche Einstellungen des Users für Werbezwecke zu sammeln.
Beispielwert: 0WmuWqy211100759zILzqV_nmt3sDXwPeM5Q

Name: DV
Ablaufzeit: nach 10 Minuten
Verwendung: Sobald Sie das „Ich bin kein Roboter“-Häkchen angekreuzt haben, wird dieses Cookie gesetzt. Das Cookie wird von Google Analytics für personalisierte Werbung verwendet. DV sammelt Informationen in anonymisierter Form und wird weiters benutzt, um User-Unterscheidungen treffen zu können.
Beispielwert: gEAABBCjJMXcI0dSAAAANbqc211100759

Anmerkung: Diese Aufzählung kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, da Google erfahrungsgemäß die Wahl ihrer Cookies immer wieder auch verändert.

Facebook Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf dieser Webseite Funktionen von Facebook, einem Social Media Network der FIrma Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland.

Welche Funktionen (Soziale Plug-ins) Facebook bereitstellt, können Sie auf https://developers.facebook.com/docs/plugins/ nachlesen. Durch den Besuch unserer Webseite können Informationen an Facebook übermittelt werden. Wenn Sie über ein Facebook-Konto verfügen, kann Facebook diese Daten Ihrem persönlichen Konto zuordnen. Sollten Sie das nicht wünschen, melden Sie sich bitte von Facebook ab. Die Datenschutzrichtlinien, welche Informationen Facebook sammelt und wie sie diese verwenden finden Sie auf https://www.facebook.com/policy.php.

YouTube Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf dieser Seite des Videodienstes YouTube, der Firma YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Durch das Aufrufen von Seiten unserer Webseite, die YouTube Videos integriert haben, werden Daten an YouTube übertragen, gespeichert und ausgewertet. Sollten Sie ein YouTube-Konto haben und angemeldet sein, werden diese Daten Ihrem persönlichen Konto und den darin gespeicherten Daten zugeordnet. Welche Daten von Google erfasst werden und wofür diese Daten verwendet werden, können Sie auf https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ nachlesen.

Instagram Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf unserer Webseite Funktionen des Social Media Netzwerks Instagram der Firma Instagram LLC, 1601 Willow Rd, Menlo Park CA 94025, USA. Mit den Funktionen zum Einbetten von Instagram-Inhalten (Embed-Funktion) können wir Bilder und Videos anzeigen. Durch den Aufruf von Seiten die solche Funktionen nutzen werden Daten (IP-Adresse, Browserdaten, Datum, Uhrzeit, Cookies) an Instagram übermittelt, gespeichert und ausgewertet. Sollten Sie ein Instagram-Konto haben und angemeldet sein, werden diese Daten Ihrem persönlichen Konto und den darin gespeicherten Daten zugeordnet. Die Datenschutzrichtlinien, welche Informationen Instagram sammelt und wie sie diese verwenden finden Sie auf https://help.instagram.com/519522125107875.

Verwendete Bilder und Symbole

Freepik, www.flaticon.com, Lizenz: Flaticon Basic License
Pixabay, www.pixabay.com

Zuletzt aktualisiert: 28. August 2019